Nervenkitzel mit SVP-Spitzel

SVP beschneidet Meinungsfreiheit

SVP tritt unsere Grund- und Menschenrechte mit Füssen
SVP tritt unsere Grund- und Menschenrechte mit Füssen

Die SVP scheisst regelrecht auf unsere demokratische Einrichtung. Sie tritt unsere Grund- und Menschenrechte mit Füssen. Mit Genuss und Schadenfreude. Nur scheint es niemandem zu kümmern und zu stören. Äusserst bedenkliche Entwicklungen führen dazu, dass unsere demokratische Einrichtung zu einem totalitären Staat verkommt. Nach Vice Online-Magazin wurde auch die Woz Wochenzeitung in der Meinungsfreiheit beschnitten und mundtot gemacht. Dasselbe geschah auch mit Jolanda Spiess-Hegglin von den Grünen.

Wer Macht hat, hat Verantwortung. Letzteres ist ihr wohl gänzlich ein Fremdbegriff. Eher missbraucht sie den Schnüffelstaat als Machtinstrument, um Beiträge von Andersdenkende, die ihr missfallen, zu löschen.

Staatsterror gegen Andersdenkende:
http://www.infosperber.ch/Politik/SVP-Spitzel

Gelöschte Beiträge

Gelöschter Beitrag am vergangenen Freitag
Gelöschter Beitrag am vergangenen Freitag

Dieser Beitrag von anderen und von mir wurde innerhalb weniger Minuten überall in allen Gruppen und auf allen Facebook-Seiten gelöscht. Als reflexartige Reaktion erstellte ich daraufhin diesen Beitrag und markierte ihn auf BigPool mit Amnesty International Schweiz und mit anderen Menschenrechts-Organisationen. Zum Trotz und aus Protest veröffentlichte ich obigen Beitrag am gleichen Tag nochmals. Weil besagter Beitrag so grossen Aufmerksamkeit auf sich zog, hielten die SVP-Spitzel kurz inne, um die Füsse still zu halten.

Nur Hohn kriegt Erich Hess als Lohn:
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/19423481

Gelöschter Beitrag von vorgestern
Gelöschter Beitrag von vorgestern

Diesen sarkastischen Beitrag erstellte ich am Mittwoch. Keinen Tag verging, auch dieser Beitrag wurde kurzerhand gelöscht. Menschen mit Einfluss und grosser Reichweite sind der SVP erst recht ein Dorn im Auge – Nur allzu gerne werden sie hierzulande totgeschwiegen oder eben mundtot gemacht.

Der Staatsterror gegen Andersdenkende sehe ich in diesem Zusammenhang mit Fremdenfeindlichkeit. Es reicht wohl nicht aus, dass den Eingewanderten das Stimm- und Wahlrecht in der Schweiz verweigert wird. Nun wird sogar den Ausländern das verfassungsmässiges Grundrecht auf freie Meinungsäusserung verwehrt, um sie vollends mundtot zu kriegen. Nicht-weisse, andersartige und exotische Prachtexemplare haben wohl immer noch zu schweigen. Schön brav dürfen sie weiterhin Steuern sowie Sozialleistungen abdrücken und sich bloss nicht ausdrücken.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑